Elmayer-Kränzchen

Elmayer-Kränzchen – Traditionsball in der Wiener Hofburg

Der Traditionsball Elmayer Kränzchen findet seit Jahrzehnten in der Wiener Hofburg statt. So endet der Wiener Fasching mit einem grandiosen Ballvergnügen um Mitternacht. Daher ist das Elmayer Kränzchen auch der einzige Ball in Wien, der bereits um 18, statt um 20 Uhr beginnt. Die Gäste haben ab diesem Zeitpunkt ein sechsstündiges Ballvergnügen vor sich, an das sie sich noch lange zurückerinnern werden. Im Jahre 2020 wird bereits der 100. Ball gefeiert.

So verläuft das Elmayer Kränzchen

Punkt 18 Uhr wird das Elmayer Kränzchen eröffnet. Viele der Eröffnungspaare sind Debütantenpaare und haben erst vor Kurzem einen Jugendtanzkurz in der Tanzschule Elmayer begonnen. Sie tanzen gemeinsam mit erfahrenen Eröffnungspaaren und den Formationen den Eröffnungstanz. Die Choreografie stammt natürlich von der Tanzschule Elmayer. Musikalisch bekommen die Gäste des Abends ein breites Spektrum geboten. In mehreren Sälen der Hofburg spielen verschiedene Orchester und Bands. Nicht verpassen sollten die Ballgäste die bekannte Publikumsquadrille, die um 23 Uhr beginnt. Das ist in jedem Jahr ein besonderes Vergnügen. Die Erlöse aus den Sitzplatzreservierungen gehen ans Haus der Barmherzigkeit. Im Rahmen der Balleröffnung wird die Summe dem Leiter des Hauses überreicht. Diese schöne Familientradition wird bereits seit Jahren fortgeführt. Auch die Kleidung der Gäste hat bereits Tradition. Die Damen tragen ein langes Ballkleid oder Cocktailkleid. Die Herren kommen im Smoking, Frack oder in Uniform. Ebenfalls erlaubt beim Dresscode sind ein schwarzer Anzug mit weißem Hemd und Masche.